AMD Ryzen 5 2600X (3.60GHz / 16MB) – boxed

AMD Ryzen 5 2600X (3.60GHz / 16MB) – boxed

CHF210.90

Der AMD Ryzen 5 2600X 6-Kern-Prozessor gehört zur zweiten Generation von Mikroprozessoren auf Basis der „Zen“-Architektur. Mit den „Zen+“-Prozessoren der Ryzen-2000-Serie knüpft AMD an den Erfolg der ersten Generation der „Zen“-Mikroarchitektur an. Unter dem Codenamen Pinnacle Ridge veröffentlicht die texanische Chipschmiede die zweite Welle ihrer High-End-Prozessoren und weiß mit diversen Optimierungen zu überzeugen. Die weiterhin auf der AM4-Plattform basierenden Prozessoren führen höhere Taktraten, eine verbesserte Boost-Funktion sowie die weiterentwickelte automatische Übertaktungsfunktion XFR2 ins Feld, um der Konkurrenz erneut das Fürchten zu lehren.

Ungefähre Lieferzeit: 21 Werktage

Gratis Versand bei Bestellungen über 50 CHF.

  • Haben Sie eine Frage? [email protected]
  • Wir möchte Ihnen dieselbe Beratung anbieten, wie der Fachhändler Ihres Vertrauens – hiks.ch

Beschreibung

Der AMD Ryzen 5 2600X 6-Kern-Prozessor gehört zur zweiten Generation von Mikroprozessoren auf Basis der „Zen“-Architektur. Mit den „Zen+“-Prozessoren der Ryzen-2000-Serie knüpft AMD an den Erfolg der ersten Generation der „Zen“-Mikroarchitektur an. Unter dem Codenamen Pinnacle Ridge veröffentlicht die texanische Chipschmiede die zweite Welle ihrer High-End-Prozessoren und weiß mit diversen Optimierungen zu überzeugen. Die weiterhin auf der AM4-Plattform basierenden Prozessoren führen höhere Taktraten, eine verbesserte Boost-Funktion sowie die weiterentwickelte automatische Übertaktungsfunktion XFR2 ins Feld, um der Konkurrenz erneut das Fürchten zu lehren.

Der AMD Ryzen 5 2600X im Überblick:

  • 6 „Zen“-Kerne mit nur 95 Watt Thermal DesignPower (TDP)
  • 12 Threads dank Simultaneous Multithreading (SMT)
  • Sehr hohe Single- und Multi-Thread-Leistung
  • Basistakt von 3,6 GHz & 4,25 GHz Turbo mit PrecisionBoost 2
  • Mit automatischer Overclocking-Funktion XFR2
  • Freier Multiplikator für manuelles Übertakten (unlocked CPU)
  • Großer einheitlicher Cache-Speicher: 3 MB L2 & 16 MB L3
  • Hocheffiziente, non-planare 12-Nanometer-LP-Transistoren
  • AVX2-Befehlssatzerweiterung für komplexe Vektorberechnungen
  • Zwei AES-Einheiten für schnelle, zuverlässigeDatenverschlüsselung
  • Moderne AM4-Plattform mit umfangreichen Features
  • Unterstützt DDR4-RAM mit garantierten 2.933MHz (Dual-Channel)
  • Inklusive AMD Wraith Stealth CPU-Kühler

Die AMD Ryzen 5 2600X Hexa-Core-CPU mit 4,25 GHz Precision Boost

Der AMD Ryzen 7 2600X ist ein Prozessor aus der „Pinnacle Ridge“-Generation mit sechs physischen CPU-Kernen, die dank Simultaneous Multithreading (SMT) je zwei Threads gleichzeitig verarbeiten können, sodass sich die Anzahl der Rechenkerne mit den zusätzlichen sechs virtuellen Kernen effektiv auf 12 verdoppelt. Das Sechskern-Spitzenmodell arbeitet mit einem hohen Takt von 3,4 GHz pro Core, der sich mittels Precision Boost 2 in Echtzeit präzise dem jeweiligen Auslastungsszenario anpasst – ganz gleich, ob in Spielen oder Anwendungen – und sich damit in feinen Schritten on-the-fly im Rahmen der TDP auf jeweils bis zu 3,9 GHz Turbo erhöht. 

Die besagte TDP liegt bei nur 65 Watt, was im Vergleich zu anderen 6-Kern-Prozessoren aus dem Hause AMD sehr wenig ist – vor Allem wenn man die erhöhten Taktraten des AMD Ryzen 7 2600X in Betracht zieht. Hergestellt im fortschrittlichen 12-nm-FLP-Verfahren verfügt der Prozessor über insgesamt 3 MB Level-2-Cache und 16 MB Level-3-Cache, die als „Smart Prefetch Cache“ zusammengefasst werden. 

Die CPU stellt 20 PCIe-3.0-Lanes bereit, von denen vier Lanes für die Verbindung zum Mainboard-Chipsatz und zum Anbinden von NVMe-SSDs reserviert sind. Somit sind 16 Lanes zur Kommunikation mit Grafikkarten übrig, die im x16- oder x8+x8-Mode auch NVIDIAs SLI-Technologie für mehrere Grafikkarten unterstützen. In Sachen Arbeitsspeicher werden nun DDR4-RAM-Riegel mit 2.933 MHz unterstützt, wobei durch OC auch höhere Taktraten möglich sind.

Extended Frequency Range (XFR) für automatische Übertaktung

Über manuelles Overclocking muss sich mit AMD Ryzen niemand mehr den Kopf zerbrechen, denn die CPU regelt das ganz von alleine: Der AMD Ryzen 7 2600X ist mit dem Auto-OC-Feature Extended Frequency Range der zweiten Generation (XFR2) ausgestattet, das den Prozessortakt weit über die ab Werk festgelegte Grenze des maximalen Boost-Taktes hinaus erhöhen kann, sofern die genutzte Kühlung entsprechende Reserven offeriert. Sobald die integrierten Sensoren der CPU zusätzliche Kühlkapazitäten registrieren, passt die Ryzen CPU ihre Taktraten selbstständig an die jeweilige Kühllösung an.

Ein Eingreifen des Anwenders ist dabei nicht nötig – Overclocking war noch nie so einfach! 
Je nachdem, ob der Prozessor also per Luftkühlung mit einem vergleichsweise kleinen Boxed-Kühler, einem größeren (Dual-)Tower-Kühler, leistungsfähiger AiO- oder Custom-Wasserkühlung oder gar mit extrem kaltem Flüssigstickstoff (LN2) auf Temperatur gehalten wird, gewährleistet XFR2 unlimitierte Taktraten im Premium- und Enthusiasten-Bereich in Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden Kühlleistung.

Unlocked CPU: Kinderleichtes Übertakten dank freiem Multiplikator

Alternativ dazu sind alle AMD Ryzen CPUs „unlocked“ und verfügen – wie von den „Black Editions“ und „K“-Varianten früherer Modellreihen gewohnt – über einen freien Multiplikator, sodass Overclocker die relativ hohen Taktraten kinderleicht direkt per Hand im BIOS bzw. UEFI oder mittels Software-Tools weiter steigern können, ein entsprechendes Motherboard mit OC-fähigem Chipsatz, wie etwa AMD X470, und ausreichend Zusatzkühlung vorausgesetzt.

Hinweise: Es handelt sich hier um eine Boxed-Version inklusive AMD Wraith Stealth CPU-Kühler. Zur Verwendung einer AMD Ryzen CPU wird zwingend ein AM4-Mainboard benötigt.

4-1-amd-ryzen-best-product

AMD Ryzen-fähige AM4 Chipsätze und Motherboards

Die AMD Sockel-AM4-Plattform ist die neue zukunftssichere Plattform des Unternehmens.

AMD Ryzen Master Dienstprogramm

Entfesseln Sie die ultimative Kontrolle über Ihr System mit AMD Ryzen für individuelle Übertaktung und Effizienz

AMD SenseMI Technologie

Smarte Maschinenintelligenz in Ihrem AMD Ryzen Prozessor

„Zen“ Core-Architektur

Ein Meilenstein der Prozessor-Performance

Prozessor
Typ AMD Ryzen 5
Modell 2600X
Leistung
Grundtaktfrequenz 3.6 GHz
Max. Turbo-Taktfrequenz 4.25 GHz max.
Unlocked Ja
L2 Cache 3072 KB
L3 Cache 16 MB
Max. TDP 95 Watt
Architektur
Einsatzgebiet Desktop
Geeignete Sockel AM4
Anzahl der Kerne 6 Kerne
Anzahl der Threads 12 Threads
GPU integriert Nein
Multi-Threading (SMT/HTT) Ja
64-bit Support Ja
No Execute (NX/xD) Ja
Verpackung
Boxed Ja
Inkl. Kühler Ja

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „AMD Ryzen 5 2600X (3.60GHz / 16MB) – boxed“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.